Aktuelle Meldung

1958 bis 2018

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann feierte der Deutsche Arbeitskreis für Familienhilfe e.V. am Samstag, den 5. Mai 2018 im Kurhaus in Kirchzarten sein 60-jähriges Bestehen.

Rita Schwarzelühr-Sutter - parlamentarische Staatssekretärin

Grußwort von Dr. Christoph Hoffmann - MdB

Bürgermeister Andreas Hall

Vorstand Klemens Wehr mit dem Bundestagsabgeordneten Peter Weiss

Geschäftsführerin Jutta Pagel-Steidl vom Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung, Baden-Württemberg e.V.

In sechs Mutter-/Vater-Kind-Kliniken, vier davon im Südschwarzwald  sowie an Nord- und Ostsee, bietet der gemeinnützige Verein dreiwöchige Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Eltern und ihre Kinder und damit Unterstützung und neue Impulse bei der Bewältigung von erschwerten Lebenssituationen.

Der vor 60 Jahren von Gerhard Wehr und weiteren Privatpersonen gegründete Verein entwickelte sich zu einem überregionalen Arbeitgeber mit über 700 Beschäftigten in seinen Fachkliniken, Beratungsstellen und der Hauptverwaltung in Kirchzarten. Jedes Jahr erholen sich über 10.000 Personen in seinen Kliniken, bei deutlich mehr als 300.000 Belegungstagen im Jahr. „Wir waren Anfang der 1960er Jahre einer der ersten Anbieter, die Kurmaßnahmen für Mütter und Väter mit Kindern in Deutschland durchführten, heute sind wir ein etablierter Anbieter von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen“, sagt Klemens Wehr, seit 2002 Vorsitzender des Vereins.

Im Grußwort für die Festschrift würdigte der Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg Manfred Lucha besonders die Anfang des Jahres 2018 erweiterte Einrichtung Münstertal in Staufen für die Aufnahme von Eltern mit schweren und mehrfachbehinderten Kindern. Große Wertschätzung kam auch am Festtag in weiteren Grußworten der Bundestagsabgeordneten Frau Rita Schwarzelühr-Sutter, Herrn Peter Weiß und Herrn Dr. Christoph Hoffmann sowie der Bürgermeister der Standortgemeinden Feldberg-Falkau, Lenzkirch, Staufen und  Todtnauberg und Kirchzarten zum Ausdruck. 200 Gäste – v. a.. Mitarbeitende des Deutschen Arbeitskreises mit einer mehr als 10jährigen Betriebszugehörigkeit - feierten das Bestehen des Vereins.