Betreuung von Kindern mit Handicap



Unser Ansatz

Die Grundlage unserer Arbeit ist eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen. Sie basiert nicht auf Leistungsansprüchen und Defiziten, sondern auf einer Persönlichkeits- und Erlebensorientierung, um die individuellen personalen Ressourcen altersgerecht zu fördern und zu stärken.
Ausgehend von den Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes einzelnen Kindes und unter Berücksichtigung der Gesamtpersönlichkeit können sich alle Patienten spielerisch und ungezwungen handelnd äußern und entwickeln.

Wir bieten: Betreuung und Versorgung geistig und/oder körperlich behinderter Patientenkinder.

Flyer zum Download im PDF-Format

 

Leistungen

Bereich: Ernährung/Pflege/Mobilität

  • PEG und Sondenpflege
  • Zusammenstellung medizinisch indizierter Diäten
  • Sondieren
  • Katheterisieren (Voranfrage erforderlich)

Sozial-emotionaler Bereich

  • Erweiterung von Handlungsfähigkeiten
  • Bewältigen der Alltagssituationen
  • Didaktisches Anleiten zum Spielen
  • Erlernen sozialer Interaktion
  • Erkennen der eigenen Fähigkeiten durch musisch-kreative Aktivitäten
  • Schützende Maßnahmen bei fehlendem Gefahrenbewusstsein

Nach ärztlicher Verordnung bieten wir unter anderem:

  • therapeutisches Reiten
  • Ergotherapie oder Krankengymnastik
  • Psychomotorik
  • Klangschalentherapie

Strandstuv

Um Ihnen eine erfolgreiche Maßnahme zu ermöglichen, werden körperlich und/oder geistig behinderte Patienten integrativ oder in der sog. "Strandstuv" individuell betreut. Die medizinisch-pädagogische und entwicklungstherapeutische Betreuung gewährleisten Krankenpflegepersonal und Erzieherinnen und eine angemessene Anzahl an zusätzlichen Mitarbeitern.

Bitte stellen Sie uns folgende Informationen zur Verfügung:

  • Wir benötigen eine Voranfrage für die Aufnahmeprüfung
  • Ausgefüllter "Fragebogen für Kinder mit Handicap" (als Download auf der Homepage unter "Service")
  • Wenn zugänglich: aktuelles (nicht älter als zwölf Monate) Zeugnis oder Entwicklungsbericht von Einrichtungen oder Therapeuten am Wohnort
  • Atteste des einweisenden Arztes
  • Aktuelle Befundberichte (nicht älter als zwölf Monate) von Kliniken, Sozialpädiatrischem Zentrum oder Ihrem Arzt
  • Behindertengerechte Fahrräder sind vorhanden.
  • Für den Transport steht ein Behindertenbus zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, Sie mit Ihren Kindern bald in unserer Klinik begrüßen zu dürfen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!
Das Team der Fachklinik Norderheide in Bordelum freut sich über Ihren Anruf.



Weitere Themen: