Unserem Spielplatzneubau ein Stück näher

Spendenüberreichung

Für unseren langjährigen Geschäftspartner der Hausbank Bankhaus E. Mayer AG in Freiburg war es keine Frage, unser Spielplatzprojekt in der Fachklinik Ursee zu unterstützen. Einen Scheck über 1000 Euro überreichte uns Herr Martin Dorer und ermutigte uns durch die Zusage weiterer Unterstützung, „wenn am Ende noch etwas fehlt“. Ein herzliches Dankeschön an das Bankhaus Mayer und Herrn Dorer, dass Sie uns diesen Rückhalt und Unterstützung - und das nicht nur finanziell - geben!

 

Frau Ingrid Geigges kam im Auftrag der Geschäftsleitung des Holz-Zentrums Geier in Bräunlingen zu einem offiziellen Spendenübergabetermin zu Besuch in unsere Fachklinik Ursee. Mit Herrn Nickelsen aus der Geschäftsleitung, Herrn Albers (Verwaltungsleitung) und Frau Huh (stellv. Verwaltungsleitung und Kinderbetreuungsleitung) aus der Klinik Ursee gab es einen kurzen Fototermin im Schnee vor dem ersten gespendeten Spielgerät. Das Holz-Zentrum Geier liefert seit vielen Jahren Materialien von Profilhölzern bis Zimmertüren für die Umbauarbeiten und Renovierungen in der Klinik. Aufgrund der langjährigen Geschäftsbeziehung war Frau Geigges sofort dabei, mit einer Spende zur Erneuerung des Spielplatzes beizutragen. Ein angeregtes Gespräch bei einer Tasse Kaffee und anschließender Klinikrundgang gab Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, einiges über Klinik und Klinikalltag zu erfahren und Haupthaus, Kinderbetreuungsräume, Therapieabteilung mit Schwimmbad und natürlich den Spielplatz zu besichtigen.

 

Der Dt. Arbeitskreis f. Familienhilfe e. V. bezieht seinen Strombedarf für alle seine Einrichtungen zu 100% aus Wasserkraft von der Firma Energiedienst AG Rheinfelden. Von dieser bekamen wir für den geplanten neuen Spielplatz in der Fachklinik Ursee eine großzügige Spende über 1500 Euro. Letzte Woche kam Frau Juliane Rothweiler eigens mit dem Elektro-Auto, um uns einen riesigen Spendenscheck zu überreichen. Bei einem Informationsaustausch mit der Geschäftsleitung und der Klinikleitung ging es vor allem um die steigenden Energiepreise und wie am besten damit umzugehen ist. Bei sechs Fachkliniken gibt es einen enormen Bedarf an Energie, auch wenn nachhaltig mit eigenen Blockheizkraftwerken gewirtschaftet wird. Anschließend folgte ein Rundgang durch die Klinik und Frau Rothweiler bekräftigte, wie wichtig diese Einrichtungen gerade in der heutigen Pandemiezeit zur Stärkung von Familien seien.

 

Herzlichen Dank allen bisherigen SpenderInnen für die Unterstützung unseres Spielplatzprojekts!