Kinder brauchen Vielseitigkeit und Eltern brauchen Entlastung

Zeit für eine Vorsorge- und Rehamaßnahme (Mutter-/Vater-Kind-Kur)

In unseren Fachkliniken vom Schwarzwald bis an die See.

Seit über 60 Jahren bietet der Deutsche Arbeitskreis für Familienhilfe e.V. unterstützende und helfende Gesundheitsmaßnahmen für Familien an. Wir zeigen Ihnen als Mütter und Väter, was eine Mutter-Kind-Kur / Vater-Kind-Kur für Sie bewirken kann.

Von Ihnen wird täglich sehr, sehr viel erwartet, vor allem, wenn Sie alleinerziehend sind. Ihre Belastung ist immens: Für Ihre Kinder tun Sie alles, aber der eigene Akku wird leerer, Sie sind am Ende Ihrer Kräfte, sind erschöpft. Ständiges Dasein für die Familie, Zeitdruck, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Erziehungs- und familiäre Probleme – all dies kann zu Gesundheitsstörungen führen. Die psychischen Belastungen und psychosomatischen Erkrankungen können zunehmen.

Die Corona-Pandemie hat das private, gesellschaftliche und berufliche Leben vieler Menschen verändert. Im Zuge der Schul- und Kindergartenschließungen wurden erwerbstätige Mütter und Väter vor besondere Herausforderungen gestellt: Das Nebeneinander von Erwerbstätigkeit, womöglich aus dem Homeoffice heraus, die Sorge- und Betreuungsarbeit für Kinder, der Haushalt mussten während der coronabedingten Lockdowns synchron, also gleichzeitig, miteinander vereinbart werden.
Auch die Kinder leiden unter vielen Stressfaktoren, die sie behandlungsbedürftig machen. Was können Sie heute, was können Sie jetzt tun?

Eine Mutter-/Vater-Kind-Kur ist eine Sonderform einer stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme für Mütter und Väter (bzw. Erziehungsverantwortlichen) mit Kindern. Bei Vorliegen der gesundheitlichen Voraussetzungen besteht ein Rechtsanspruch, die Maßnahme umfasst in der Regel 3 Wochen.

Wir begleiten Sie von der Beratung im Vorfeld bis hin zur Nachsorge im Anschluss an eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur. In unseren vier Fachkliniken im Südschwarzwald und in den zwei Fachkliniken nahe Nordsee und an der Ostsee bieten wir stationäre Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Väter mit ihren Kindern an. Wir helfen Ihnen dabei, die für Sie geeignete Einrichtung zu finden.

Hier auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen, die Sie für eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur benötigen.

Bevor Sie direkt in den Kliniken anrufen, wenden Sie sich bei Interesse oder Fragen ganz bequem an unsere Service-Stelle unter der Telefonnr. 07661-9321-0 oder an eine unserer Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Alle Kontaktdaten finden Sie hier

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder auch im Kleinkindalter und Säuglingsalter!

Die in unseren Fachkliniken umgesetzten Schutzmaßnahmen haben Einfluss auf unsere Konzepte, die Therapien, auf die Anzahl der Familien, die Gruppengröße, die Kindergruppen und auch auf die Indikationen, die wir behandeln/aufnehmen dürfen.

Die Beschreibungen unserer Therapien und Leistungen hier auf unserer Homepage gelten für den "Normalbetrieb", solange wir mit den Schutzmaßnahmen arbeiten müssen, sind Einschränkungen  vorhanden.

Patienten, Besucher, Gäste - auch Kinder ab einem Jahr -, die in eine unserer Kliniken anreisen, benötigen vor Betreten der Fachklinik ein negatives Corona-Testergebnis (PoC-Antigen-Schnelltest), das durch eine offizielle Bestätigung nachgewiesen wird. D. h. auch Immunisierte müssen ein negatives PoC-Antigen-Schnelltestergebnis vorweisen, das nicht älter als 24 h ist.

Nicht immunisierte erwachsene Patienten dürfen nur anreisen, wenn sie ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 48 h ist vorweisen können. Kürzlich an Corona erkrankte Patienten müssen vor Anreise mit der jeweiligen Klinik das weitere Vorgehen telefonisch besprechen.

Wann gelten Sie als vollständig geimpft?

Entweder bei:

·         drei Impfungen (im Abstand von mindestens 3 Monaten zwischen 2. und 3. Impfung) oder bei

·         zwei Impfungen, wenn vor der ersten Impfung eine mit Antikörpertest nachgewiesene Infektion erfolgte oder vor der zweiten Impfung eine mit PCR-Test nachgewiesene Infektion erfolgte oder nach der zweiten Impfung eine mit PCR-Test nachgewiesene Infektion erfolgte und seit der Testung 28 Tage vergangen sind.

 

 

Die "AHA-Formel" ist in unseren Kliniken einzuhalten. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske. Die Maskenpflicht ist einerseits weggefallen, kann aber andererseits bei einem zahlenmäßigen Anstieg von Infektionen wieder spontan eingeführt werden. Bitte bringen Sie deshalb in ausreichender Zahl MNS (wir empfehlen FFP2) auch für Kinder ab 6 Jahren mit.

Fachklinik Münstertal im Markgräflerland

Wir fördern die Begegnung von Familien mit und ohne Behinderung und bieten unterschiedliche Angebote an, fördern den gegenseitigen offenen Umgang und die Inklusion von Kindern mit Behinderung.

Wir laden durch unsere Arbeit und unser Angebot dazu ein, alle Menschen, unabhängig von ihren gesundheitlichen und sozialen Beeinträchtigungen als gleich wertvoll zu betrachten und aufeinander zuzugehen.

Ihre Spende bewirkt etwas: Spielplatzprojekt Fachklinik Ursee

Kindern fehlt es an Frei- und Lebensräumen, in denen sie ihre Potenziale entfalten können.

Der Spielplatz im Zentrum der Einrichtung Ursee gibt Eltern und Kindern Gelegenheit, in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und Wohlfühlzeit zu erleben.

Dieser Ort des Miteinanders vermittelt Regeln wie Fairness, Hilfsbereitschaft und Achtsamkeit. Kinder erhalten Anreize und Platz zum Toben und Bewegen an der gesunden Schwarzwaldluft (kommt nicht nur in der Pandemiesituation und aufgrund des hohen Medienkonsums oft zu kurz). Hier mit anderen erleben sie eine andere Welt als zuhause im Zimmer, in den Wohnsiedlungen der Ballungsgebiete.

Wir laden Sie ein, durch Ihre Spende etwas Nachhaltiges und Wertvolles entstehen zu lassen.

Vielen, vielen Dank unseren bisherigen SpenderInnen! Erste Bilder finden Sie hier.

Es gibt eine weitere Möglichkeit, unseren Verein durch gewöhnliche Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten für Sie. Über 1.800 Online-Shops zahlen eine Prämie für uns, sobald Sie dort einkaufen. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Prämie, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes.

Deutscher Arbeitskreis für Familienhilfe e.V. beim Einkaufen ohne Mehrkosten unterstützen! (gooding.de)

 



Long-Covid/Post-Covid-19 Programm

Wir bitten um Ihr Verständnis!



Liebe Mütter, liebe Väter,

aufgrund einer sehr starken Belegungsnachfrage für Mutter-/Vater-Kind Maßnahmen stehen nur noch in der Fachklinik Münstertal in Staufen für Mütter und Väter mit einem Kind ab Dezember 2022 zur Verfügung. In den anderen Fachkliniken erst wieder ab September 2023. Für Mütter/Väter mit mehreren Kindern sind noch kurzfristig Plätze frei - rufen Sie uns an!

Wir bedauern daher außerordentlich, Belegungen für den genannten Personenkreis zu einem früheren Zeitpunkt auch bei großer Dringlichkeit nicht mehr vornehmen zu können. Einzige Ausnahme besteht ggf., wenn Sie sehr, sehr spontan sein können und aufgrund eines kurzfristig frei werdenden Platzes am nächsten Tag anreisen könnten.


Aktuelle Meldungen

Die Eltern-Kind Fachkliniken stehen finanziell mit dem Rücken zur Wand.

Weiterlesen

LEADER Südschwarzwald finanziert Regionalprojekt

Weiterlesen

Besuch von MdB Bettina Hagedorn anlässlich der Einweihungsfeierlichkeiten des Erweiterungsanbaus der Mutter-/Vater-Kind Fachklinik Seefrieden

Weiterlesen

Ab Januar 2023 kann die Fachklinik Norderheide wir2kompakt mit seinem hochwirksamen Konzept anbieten

Weiterlesen

Mit dem Esel im Südschwarzwald unterwegs

Weiterlesen

Zelten, Kochen über dem Lagerfeuer, Dudelsackspiel, Bogenschießen und mehr

Weiterlesen


Aufgepasst Kinder!

Hier könnt ihr was erleben.




Weitere Meldungen finden Sie hier.